Wie sehe ich die DAJUKA?

DAJUKA… Deutsche Akademien junger Karieren. Aber was genau heißt das? Nachdem mein Schulabschluss langsam in “gefährliche Nähe” rückt und ich nicht weiß wohin meines Weges, sagt meine Mutter zu mir: “Jetzt lass dich doch mal von der Kirstin bei der DAJUKA coachen!”

Anfangs bin ich skeptisch. Erstens: Ich hasse es Entscheidungen zu fällen (Vor allem solche, die meine Zukunft betreffen, wie die Frage jetzt: Wo will ich später arbeiten?). Zweitens: Wenn ich noch nicht mal selber weiß was ich machen will, wie soll das dann jemand anderes für mich wissen? Im Schnelldurchlauf überlegte ich mir meine Stärken und Schwächen. Bei Kirstin angekommen, sah die Realität ganz anders aus. Anstatt mühsam aus einem Katalog Berufe für Berufe durchzugehen, gestaltete sich das Coaching eher locker mit allgemeinen Fragen aus unterschiedlichen Lebenssituationen. Anschließend fassten wir meine auffällig herausstechenden Fähigkeiten in einer Mind-Map zusammen. Zum ersten Mal in meinem bisherigen Leben fanden wir zusammen Dinge über meine Persönlichkeit heraus, die ich bis dato nicht wusste, wie beispielsweise, dass mir der Umgang und die Kommunikation mit Menschen sehr liegt. Also wird es wohl kein Bürojob, der mich mit 5 Tagen die Woche á 8 Stunden am Tag am Schreibtisch sitzen erfüllt, dachte ich mir. Im Laufe des Gesprächs wurde klar, dass ich auf alle Fälle mein Abitur auf der Fachoberschule nachholen möchte, um im Anschluss vielleicht etwas mit Medien studieren zu können. Nach dem Coaching war ich heilfroh, dass ich endlich einen ersten Entschluss über die nächsten Jahre gefällt habe, der mich motiviert, mein Ziel, das Abitur nachzuholen, zu erreichen.

Institutionen geben meist keine oder zu wenige Hilfestellungen, bei den Eltern ist die Phase zu lange her und die Freunde stecken meist in der gleichen Situation. Daher ist es schwer, den richtigen Rückhalt oder einfach nur die richtigen Denkanstöße zu bekommen. Das Berufscoaching bei der DAJUKA war da genau das Richtige für mich und ich kann es daher nur jedem empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.